griechische Nationalkirche San Giorgio dei Greci  Gottesmutter mit Kind, Sankt Georg und Heiliger, Fassadenrelief der Scuola di San Giorgio degli Schiavoni
 

Führung durch die Stadtsechstel in Venedig: Castello 7
 Besichtigung und Führung durch die Verbandsgebäude der Bruderschaft der Griechen,
Scuola di San Giorgio dei Greci, und der Georgsbruderschaft,
Scuola di San Giorgio degli Schiavoni


Scuola di San Giorgio dei Greci: Mitte des 16. Jahrhunderts lebten in Venedig ca. 4000 Griechen - ein hoher Anteil bei einer Bevölkerung von 150.000 Menschen. In dieser Zeit bekam die Laienbruderschaft von der Regierung die Erlaubnis, sich ein eigenes Schulgebäude zu errichten, welches im 17. Jahrhundert nach Plänen des Architekten Baldassare Longhena, des großen Architekten des Barocks in der Lagunenstadt, erneuert wurde. In den Räumlichkeiten des ehemaligen Verbandsgebäudes befindet sich heute eine wertvolle und wichtige Sammlung griechischer Ikonen, die von in Venedig ansässigen orthodoxen Künstlern ausgeführt wurde. Als im 16. Jahrhundert der griechische Maler Domenikos Theotokopoulos nach Venedig und sich in der lokalen Kunstszene interessiert umsah - vor allem der Maler Jacopo Tintoretto zog seine Neugierde auf sich - hatte er noch nicht den Künstlernamen "El Greco", der Grieche, angenommen, unter dem er später berühmt werden sollte.


Scuola di San Giorgio degli Schiavoni: Die  Scuola war  der Verband der in Venedig lebenden Dalmatier.


Die Führungen in die Stadtsechstel sind immer auch für Familien mit Kindern geeignet.

 

Castello 1: San Giovanni e Paolo (Zanipolo), Scuola grande di San Marco, Ospedaletto
Castello 2: Santa Maria Formosa, Sammlung Querini Stampaglia, Santa Maria della Fava
Castello 3: San Zaccaria, Santa Maria della Visitazione, San Giovanni in Bragora
Castello 4: San Francesco della Vigna, Arsenal
Castello 5: Schifffahrtsmuseum, San Martino
Castello 6: San Pietro di Castello, San Giuseppe di Castello
Castello 8: Palazzo Grimani