Der Uhrenturm am Markusplatz der Glockenturm am Markusplatz Tommaso Rangone an der Fassade der Kirche San Giuliano - San Zulian auf venezianisch

Führung durch die Stadtsechstel in Venedig: San Marco 4
 Der Uhrenturm, der Glockenturm der Markuskirche, die Kirche San Giuliano

Uhrenturm - Torre dell´Orologio: Der Uhrenturm bildet von der Piazza San Marco aus den Auftakt zur wichtisten Handelsstraße des mittelalterlichen Venedigs, der Merceria (ital. "merce" - Waren), die den Markusbereich mit dem Wirtschaftszentrum am Rialto verbindet. Die große Uhr aus dem Jahr 1500 geht zurück auf die Uhren des Giovanni Dondi aus Chioggia (1330-1388) und zeigt stets aktuell neben der Uhrzeit das Sternkreiszeichen, die Sternkonstellation und die Mondphase an.  

Glockenturm der Markuskirche - Campanile: Der Glockenturm der Markuskirche ist nicht in das Kirchengebäude integriert, sondern erhebt sich - nicht untypisch für Italien (Pisa, Florenz und Trani haben vergleichbare Glockentürme) - als selbstständige Architektur vor der Staatskirche. Der Glockenturm, der zugleich einer der Leuchttürme der Lagunenstadt war, hat eine bewegte Geschichte hinter sich: die Bleiverglasungen seiner Fenster schmolzen bei Freudensfeuerwerken, der Turm brach in sich zusammen - und als Geisel wurde er auch schon genommen ...

San Giuliano: Fast könnte man ihr vorbeilaufen, an der Kirche des Heiligen Julian, denn im Lauf der Jahrhunderte wurden immer mehr Häuser um sie gebaut. An ihrer Fassade ließ sich der Wisschenschaftler Tommaso Rangone verwigen und zwar durch ein Grabmal, das von keinem geringeren als Jacopo Sansovino höchstpersönlich entworfen wurde. Da es in Venedig verboten war, für Einzelpersonen Monumente im öffentlichen Raum aufzustellen, waren die pfiffigen Venezianer auf die Idee gekommen, KIrchenfassaden zu diesem Zweck zu entfremden und aus ihnen Familienmonumente zu machen.

 

                        San Marco 1: Markusplatz mit Markuskirche
                        San Marco 2: Dogenpalast
                        San Marco 3: Museo Correr, Museo archeologico, Libreria
                        San Marco 4: Uhrenturm (Torre dell´Orologio), Glockenturm, San Giuliano
                        San Marco 5: San Moise, Santa Maria del Giglio, Santo Stefano und La Fenice
                        San Marco 6: San Salvador, Palazzo Fortuny, Palazzo Contarini del Bovolo
                        San Marco 7: Palazzo Grassi, San Samuele, San Vidal
                        San Marco 8: San Giorgio Maggiore

                        Die Führungen in die Stadtsechstel sind immer auch für Familien mit Kindern geeignet.