Canaletto, Bucintoro - Blick auf das Hafenbecken von San Marco

Führung Venedig und das Meer
 Besichtigung des Schifffahrtsmuseums mit seiner umfangreichen Ausstellung

Venedig ist nicht nur im Meer gebaut, sondern das Meer ist auch die Quelle seines Reichtums: von der Frühzeit an lebten die Venezianer vom Handel, und der Handel war nur möglich mit den Schiffen, auf denen die Venezianer die Flüsse und das Meer befuhren. Das sogenannte "Arsenal" - der Begriff stammt vom arabischen darsinà´a und bedeutet so viel wie "Haus der Fertigstellung" - war die staatliche Schiffswerft der Republik.

Das Schifffahrtsmuseum, das "Museo storico navale", ist in einem ehemaligen Getreidespeicher der Seerepublik aus dem 16. Jahrhundert wie auch im "Schiffspavillon" des Arsenals (nicht immer zugänglich) untergebracht. Kaum bekannt, zählt es unverdientermaßen nicht zu den viel besuchten Sehenswürdigkeiten der Lagunenstadt. Hauptthema der Ausstellung ist die Geschichte der Marine der Seerepublik Venedig, aber auch der Marine Italiens wird entsprechender Raum gewährt. Der Besichtigung des Schifffahrtsmuseums ist voll von überraschungen: neben Originalen - so der Gondel Peggy Guggenheims, vielen Modellen und Nachbauten von Booten und Schiffen, die die Phantasie des Besuchers anspornen, besticht die Muschelsammlung, die Roberta von Camerino dem Museum stiftete, durch ihre große Artenvielfalt und ausgesuchte Anordnung.


Diese Führung ist gut für Familien mit Kindern geeignet.