Carol Rama, luogo e segni

C. Rama, Luogo e segni, 1974

Carol Rama in ihrem Atelier

Carol Rama (1918-2015)

Führung Zeitgenössiche Moderne in Venedig in der Punta della Dogana

Besichtigung der aktuellen Ausstellungen

 

Die Punta della Dogana ist die alte Zollstation. Francois Pinault hat die Dogana von der Stadt Venedig gepachtet und sie durch den Architekten Tadao Ando sanieren lassen. Seit 2009 werden hier Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst gezeigt.

 

Luogo e Segni 

24. März - 15. Dezember 2019

Der Titel der Ausstellung "Ort und Zeichen" bezieht sich auf das gleichnamige Werk der Künstlerin Carol Rama. In der Ausstellungen werden Werke von 36 KünstlerInnen gezeigt, die jedes für sich eine besondere Beziehung zum städtischen, sozialen, politischen, geschichtlichen oder intellektuellen Kontext haben. 

Einige der teilnehmenden KünstlerInnen - u.a. Berenice Abbott, Trisha Donnelly, R. H. Quaytman, Wu Tsang, Louise Lawler, Agnes Martin, Julie Mehretu, Anri Sala e Šejla Kamerić, Tatiana Trouvé - sind zum ersten Mal in einer Ausstellung Francois Pinaults in Venedig zu sehen. Wie die Ausstellung im Palazzo Grassi und die 58. Kunstbiennale wird auch diese Ausstellung eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Kontext der zeitgenössischen Kunst 2019 sein.

 

 

 

Die Führungen für die Punta della Dogana stelle ich in persönlicher Absprache mit den Kunden zusammen. Da es sich um Sonderführungen handelt, beträgt die Stundenpauschale für Privatkunden ab 2 Personen 95 €, für jede weitere Person werden10,00 € berechnet.

 

Dorsoduro Sechstel Venedig
Dorsoduro Sechstel Venedig