Stadtführerin Susanne Kunz-Saponaro mit dem Kurator der 15. Architekturbiennale Alejandro Aravena

Stadtführerin und A. Aravena, 2016

Führung zur Architektur in Venedig (hier: Beitrag Skandinavische Länder Architektur Biennale 2018)

Another Generosity, Skandinavien, 2018

Sanaa, transparente Mauerspirale, Biennale 2018

transparente Mauer, Sejima Saana, 2018

Führung Zeitgenössische Architektur in Venedig auf der Biennale

17. Architektur Biennale in Venedig 2021

virtuelle Führung in Livestream/Videokonferenz möglich

 

HOW WILL WE LIVE TOGETHER 

Führungen und Besichtigungen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Biennale 2021

 

 LE MUSE INQUIETE - die unruhigen Musen, 28. August - 2. Dezember 2020 - Biennale in Corona-Zeiten

 

Die Architektur Biennale in Venedig ist aus der Kunst Biennale hervorgegangen und findet seit 1980 in der Lagunenstadt statt und zwar wie die Kunstbiennalen im 2-Jahres Rhythmus. Jede Nation, die an der Ausstellung beteiligt ist, hat einen eigenen Pavillon - z.T. von bedeutenden Architekten des 20. Jahrhunderts entworfen -, in dem die aktuellen Beiträge der jeweiligen Nation zu sehen sind.
Das Ausstellungsgelände nimmt einen Teil der öffentlichen Gärten, der "Giardini Pubblici" ein, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts unter Napoleon entstanden sowie des Arsenales ein. Beide sind über eine schöne Uferpromenade, die "Riva degli Schiavoni", vom Markusplatz aus zu ereichen sind. Ferner sind Länderpavillons, Objekte und Installationen über das gesamte Stadtgebiet verstreut.

Die 17. Architektur Biennale in Venedig hat seit 2020 einen neuen Präsidenten: nicht mehr der Mailänder Paolo Baratta (1939), sondern der Venezianer Roberto Cicutto hat dieses Amt übertragen bekommen. Die 17. Architekturbiennale dauert 2020 vom 22. Mai - 21. November. Der Kurator der Ausstellung ist der Libanese Hashim Sarkis (1964, Beirut). Der Titel der 17. Architektur Biennale in Venedig ist HOW WILL WE LIVE TOGETHER. Der Architekt Sarkis, Inhaber von Hashim Sarkis Studios (HSS) mit Sitz in Boston und Beirut, ist Präsident der Architektur- und Planungsschule am Massacussetts Institute of Technology (MIT). 
Bei der diesjährigen Ausstellung der Architektur-Biennale werden 114 eingeladene Teilnehmer zu sehen sein, die aus 46 Ländern kommen, wobei die Beiträge aus Afrika, Lateinamerika und Asien weiter ansteigen. Insgesamt 63 Länderpavillons sind präsent, Grenada, Irak und Uzbekistan nehmen erstmalig an der Architekturbiennale teil. 

Das Bundesministerium des Inneren für Bau und Heimat (BMI) hat nach einem offenen Wettbewerb das Kuratoren-Team "2038" für den deutschen Pavillon ausgewählt: die Architekten Arno Brandlhuber (Berlin) und Nikolaus Hirsch (Frankfurt a. M.), den Architekturtheoretiker Olaf Grawert (ETH Zürich) sowie den Filmregisseur Christopher Roth. Mit ihrem Konzept blickt Team "2038" aus dem Jahr 2038 zurück und stellt fest, dass " ... nochmal alles gut gegangen (ist)".

Das Architektenteam Mounir Ayoub und Vanessa Lacaille vom Genfer Laboratoire d’architecture kuratiert für die Schweiz zusammen mit Fabrice Aragno und Pierre Szczepski den Schweizer Pavillon.

In Österreich fand erstmals öffentlich eine Ausschreibung für die Bespielung des Pavillons statt, an der sich 39 Architekturbüros beteiligten. Ausgewählt wurden von einer vierköpfigen Jury Peter Mörtenböck und Helge Mooshammer. Beide sind Direktoren des Centre for Global Architecture der TU Wien. Der Titel ist „Platform Austria“.

 

Die Führungen finden statt:

  1. in den Gärten (ausgewählte Länderpavillons, Ausstellung)
  2. im Arsenal (ausgewählte Länderpavillons, Ausstellung)
  3. auf einem Spaziergang durch Venedig zu ausgelesenen Locations

 

Die 17. Architektur Biennale gehört im Jahr 2021 zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Venedig.

 




 

 

NEWS zur Architektur-Biennale in Venedig

 

Die Führungen zu Architektur-Biennalen in Venedig stelle ich zusammen und biete sie an in Kooperation mit meinem Kollegen Prof. Giuseppe Saponaro (Universität Ferrara). Wir stellen die Führungen zur 17. Architektur Biennale 2020 in persönlicher Absprache mit den Kunden zusammen. Die Führungen zur Biennale sind geeignet für Familien mit Kindern.