Giorgione, das Gewitter, Akademie, Venedig Tizian, Tempelgang der Gottesmutter, Akademie, Venedig

Führung durch die Akademie in Venedig
 Höhepunkte der Malerei in Venedig: von Paolo Veneziano über Tizian bis hin zu Tiepolo

Die Akademie ist heute nicht mehr Bildungsstätte für Künstler - daher der für ein Museum recht eigentümliche Name -, sondern die umfassendste Sammlung venezianischer Malerei vom 14. bis zum 18. Jahrhundert überhaupt und eines der wichtigsten Museen in Venedig. Ferner ist die Akademie weltweit eine der bedeutendsten Pinakotheken. Die Akademie gehürt zu den  meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Venedig. Das Museum ist in den historischen Räumlichkeiten des unter Napoleon aufgelösten z.T. von Andrea Palladio entworfenen Konventes Santa Maria della Carità sowie der ehemaligen Scuola della Carità untergebracht. Viele der Bilder und Fresken, die man während der Besichtigung sieht, stammen aus den unter Napoleon säkularisierten Kirchen in Venedig und der Lagune. Zu den Namen, der Großen der venezianischen Malerei, die hier versammelt sind, gehören: Gentile und Giovanni Bellini, Vittore Carpaccio, Giorgione, Tizian, Tintoretto, Paolo Veronse, Tiepolo, Canaletto, Guardi ... Die Besichtigung der Akademie ist auch für große und kleine Kinder interessant, denn hier gibt es unerwartet viel zu entdecken.