Glasplatten der Firma Orsini Innenhof der Ca Tron Fondamenta vor San Nicolo dei Tolentini

Führung durch die Stadtsechstel in Venedig
 In Santa Croce befinden sich viele Niederlassungen der religiösen Orden

Die Führungen durch die Stadtsechstel in Venedig sind gut dazu geeignet, das Gebiet Venedigs, in dem man nun vielleicht 1, 2 oder mehr Tage wohnt, gut kennenzulernen. Bei den Spaziergängen, die zu Kirchen und Museen, Palästen und anderen Sehenswürdigkeiten führen, die oftmals vom großen Touristenstrom unberührt im abseitigen Venedig liegen, geht es aber auch um ganz prosaische Alltäglichkeiten wie Tipps und Infos über gute Restaurants, schöne Cafés, Jazzbars ....

In Santa Croce (Heilig Kreuz) gab es wie in San Polo viele Salinen in den stehenden Lagunenseen. Die kleinen Pfarrkirchen sind nicht so prunkvoll wie die Kirchen in den anderen Stadtgebieten. Heute gibt es hier gar keine "große und wichtige" Kirche mehr, denn die Heilig-Kreuz-Kirche - Santa Croce - ist im 19. Jahrhundert abgerissen worden. Dass sich hingegen durchaus monumentale Familienpaläste finden lassen, ist typisch für die Stadtstruktur Venedigs, in der es keine reichen oder armen Sechstel gab, sondern überall Arme und Reiche nebeneinander lebten. In Santa Croce befanden sich zudem traditionell viele Handwerksbetrieben u.a. der Stoffproduktion.

Die Führungen in die Stadtsechstel sind auch immer geeignet für Familien mit Kindern.

Santa Croce 1: San Nicolò da Tolentino, San Giacomo dell´Orio
Santa Croce 2: San Stae, Palazzo Mocenigo
Santa Croce 3: Ca´ Pesaro, Naturwissenschaftliches Museum (Fondaco dei Turchi)