Palastfassade am Canal Grande Reitermonument, Santa Maria Gloriosa dei Frari Heiliger Sylvester, San Sivestro, Außenwand

Führung durch die Stadtsechstel in Venedig
 Klein, aber fein: San Polo

Die Führungen durch die Stadtsechstel in Venedig sind gut dazu geeignet, das Gebiet Venedigs, in dem man nun vielleicht 1, 2 oder mehr Tage wohnt, gut kennenzulernen. Bei den Spaziergängen, die zu Kirchen und Museen, Palästen und anderen Sehenswürdigkeiten führen, die oftmals vom großen Touristenstrom unberührt im abseitigen Venedig liegen, geht es aber auch um ganz prosaische Alltäglichkeiten wie Tipps und Infos über gute Restaurants, schöne Cafés, Cichetti-Bars ....
Das Stadtsechstel ist nach dem Heiligen Paulus, venezianisch San Polo, benannt, dessen Kirche schon im 9. Jahrhundert erstand. In San Polo gab es wie im benachbarten Santa Croce viele Salinen. Schon im 9. Jahrhundert wurde der Regierungssitz auf die rialtinischen Inseln im Herzen und Schutz der Lagune verlegt. Das Rialtogebiet liegt z.T.  in San Polo und z.T. in San Marco. entwickelte sich schnell zum Wirtschaftszentrum der Stadt.

San Polo 1: Rialtogebiet mit  San Giacomo und Fischmarkt
San Polo 2: San Giovanni Elemosinario, San Polo
San Polo 3: San Silvestro, Casa Goldoni
San Polo 4: Santa Maria dei Frari, Scuola grande di San Giovanni Evangelista
San Polo 5: San Rocco, Scuola grande di San Rocco