Fassade Verbandshauses der Rochus Bruderschaft Fassade der Kirche San Rocco Orgelverkleidung in der Rochuskirche       

 

Führung durch die Stadtsechstel in Venedig: San Polo 5
 Die Kirche San Rocco und die Scuola Grande di San Rocco

San Rocco: Die Entstehung des Rochus-Komplexes ist an die große Pestepidemie von 1477 gebunden, war doch der aus Montpellier stammende Heilige Rochus einer der wichtigsten Pestheiligen des Mitalters, da er die Pest überlebt hatte. Am 27. Mai 1478 wurde die Rochus-Bruderschaft gegründet, die im Besitz einer Reliquie des Heiligen war, und erster offizieller Akt der "Scuola Grande di San Rocco" war die Grundsteinlegung für die Rochus-Kirche am 16. Juli des selben Jahres. Baumeister war Bartolomeo Bon II, unter dessen Leitung die Arbeiten in nur 16 Jahren abgeschlossen wurden. Im 18. Jahrhundert dann wurde die Kirche komplett unter der Leitung von Giovanni Antonio Scalfarotto erneuert, der vom alten Kirchenbau nur die drei Apsiden und die Kuppel übernahm. Die Fassade wurde Ende des Jahrhunderts von Bernardino Maccaruzzi erneuert, der sich dabei an der Fassade der Rochus-Bruderschaft orientierte. Jacopo Tintoretto schuf gleich mehrere großformatige Leinwände für die Kirche, die natürlich die Rochus-Geschichte thematisieren.
 

Scuola Grande di San Rocco
: Die Rochus-Bruderschaft war nach der Bruderschaft des Heiligen Markus, der Scuola Grande di San Marco, die wichtigste Bruderschaft in der Stadt, der Rochus nach dem Markus der  zweitwichtigste Stadtpatron. 



Die Führungen in die Stadtsechstel sind gut für Familien mit Kindern geeignet.


San Polo - das kleinste Stadtsechstel in Venedig
San Polo 1: Rialtogebiet mit  San Giacomo und Fischmarkt
San Polo 2: San Giovanni Elemosinario, San Polo
San Polo 3: San Silvestro, Casa Goldoni
San Polo 4: Santa Maria dei Frari, Scuola grande di San Giovanni Evangelista
San Polo 5: San Rocco, Scuola grande di San Rocco